Wer nicht impft, der stirbt.

Da es scheinbar irgendjemand darauf anlegt, dass kein Tag vergeht, an dem ich mich nicht am nächsten Baum aufhängen will, weil auf dieser Welt einfach zu viele Idioten rumlaufen, beschenkte mich mein Newsfeed heute mit diesem Artikel auf Spiegel Online. Darin heißt es unter anderem:
„Wenn der Junge geimpft gewesen wäre, würden Natalie und Michael heute noch leben“

…oder tickende Zeitbomben.

Ok. Könnte jetzt bitte irgendjemand, der dafür zuständig ist, die Eier in der Hose haben und die Eltern wegen fahrlässiger Tötung anzeigen?
Diese ganzen Spinner namens „Impfkritiker“ brauchen endlich mal einen Dämpfer verpasst, damit ihnen klar wird, dass ihr völlig idiotisches Handeln im schlimmsten Fall Menschenleben kostet.
Nochmal zum Mitschreiben:
Jede, wirklich ausnahmslos jede Studie, die eine direkte Korrelation zwischen Impfungen und
a) Autismus,
b) Erhöhung der Kindersterblichkeit oder
c) sonstigen herbeifantasierten Horrorszenarien
herstellt, hält keiner wissenschaftlichen Überprüfung stand.
Methodische Fehler, sachliche Unzulänglichkeiten, keine Randomisierung, etc. – im Gegenzug gibt es aber genug Untersuchungen, die zeigen, wie die Gefahr von Infektionskrankheiten durch Nichtimpfung rapide zunimmt – gerade Drittweltländer sind hier verstärkt betroffen.
Nun ist Deutschland sicher kein Drittweltland, aber trotz besserer Bildung, trotz Aufklärung, gibt es hier offensichtlich einige, die sich ihre Vernunft mit einer gehörigen Portion Eso-Bullshit und ach so kritischem Denken aus dem Schädel geballert haben.
Früher sollte der Skeptizismus einmal dazu dienen, antiquierte, unwissenschaftliche (religiöse) Dogmen und Erklärungsmuster zu überwinden – heutzutage scheint das Gegenteil der Fall zu sein. Die Wissenschaft ist böse, „die“ Mächtigen dieser Welt (wer auch immer das sein soll) unterdrücken das „wahre Wissen“ und wollen nur „medienverblendete Schafe“. Während man selbst natürlich völlig immun dagegen ist, jedem Spinner auf youtube Glauben schenkt, der etwas von den fürchterlichen Gefahren des Impfens erzählt und natürlich nur Aufklärung betreibt, weil die Systempresse das alles unterdrückt. Wusstet ihr eigentlich schon, dass mit Chemtrails unsere Gedanken kontrolliert werden? Tja, ich auch nicht.

Ich frage mich wirklich immer wieder, wie selten dämlich Menschen eigentlich sein können. Das wär ja alles nicht weiter so tragisch, wenn diese Leute in einem separaten, kleinen Biotop vor sich hin vegetieren würden und damit höchstens sich selbst schaden – irgendwann würde die Evolution schon dafür sorgen, dass sich das Problem von selbst löst. Nur leider wirken die Aktionen dieser Menschen sich auch direkt auf ihr unbedarftes Umfeld aus, wo es dann am Ende sogar Tote geben kann.
Warum solche Spinner noch frei rumlaufen dürfen und nicht mit Straf- und Zivilprozessen überrollt werden, bis sie nicht mehr geradeaus schauen können, ist mir schleierhaft.
Wobei – eigentlich ist es nur konsequent, dass hier nichts passiert. In einem Land, in dem die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin (!) Barbara Steffens als besonders eifrige Förderin esoterischer und alternativmedizinischer Konzepte wirkt, spielen ein paar Tote mehr oder weniger doch keine Rolle – für jeden Befreiungskampf müssen schließlich Opfer gebracht werden.
Ich bin dann mal kotzen.

Advertisements